Hanspeter Willi - Fotos vom Berg

... Aufnahmen aus 40 Jahren Berg- und Skitourentätigkeit.
Seit meiner Jugend einer meiner Lieblingsgipfel - der Ringelspitz in den östlichen Glarner Alpen

Direktaufruf von Aufnahmen:
Bildgrösse wählen


Gewünschte Bildgrösse wählen:

Hinweis: Die Aufnahmen sind in zwei Bildgrössen abrufbar:
  • 1280 x 1024 für kleinere Bildschirme bis etwa 24":
    Aufnahmen 800 auf 533 Pixel im Quer- und Hochformat, Auflösung 96 dpi
    Grösse jeweils ca. 200 - 400 KB
  • 1920 x 1200 für grössere Bildschirme ab etwa 24":
    Aufnahmen 1200 auf 800 Pixel im Querformat, respektive 900 auf 600 Pixel im Hochformat, Auflösung 96 dpi
    Grösse jeweils ca. 400 - 800 KB


Wegschnecken (Arionidae) Kurzbeschreibung adulter Exemplare optimiert für

Gattung Arion, Untergattung Arion:


Rote Wegschnecke (Arion ater ruber)
Spanische Wegschnecke (Arion vulgaris)
Körperlänge bis 150 mm.
Körperfarbe von Hellgelb über Orange, Rötlich und Braun bis Schwarz.
Schild (Mantel) wie Körper.
Sohle:
  • einfarbig, von Weisslich über Gräulich bis Schwärzlich.
  • teilweise mit Seitenfeldern in Körperfarbe.
Eine zweifelsfreie Abgrenzung zwischen der Roten Wegschnecke (Arion ater ruber) und der Spanischen Wegschnecke (Arion vulgaris) ist nur über die DNA möglich.
Die beiden Arten können untereinander hybridisieren, was die Artbestimmung zusätzlich erschwert.

Pfeil   Aufnahmen von Wegschnecken der Untergattung Arion:
1280x1024

1920x1200

Gattung Arion, Untergattung Carinarion:


Gelbstreifige Wegschnecke (Arion fasciatus)
Graue Wegschnecke (Arion fasciatus, Syn. Arion circumscriptus)
Wald-Wegschnecke (Arion fasciatus, Syn. Arion silvaticus)
Körperlänge bis 40 mm, gelegentlich bis 50 mm.
Körperfarbe von Gelblichbraun bis Dunkelgrau, mit dunkler Seitenbinde.
Schild (Mantel) wie Körper, mit dunklen Flecken und dunkler Binde über dem Atemloch.
Sohle einfarbig, weisslich bis grauweisslich.

Nach neueren Untersuchungen ist die Eigenständigkeit der drei Arten Graue Wegschnecke (Arion circumscriptus), Gelbstreifige Wegschnecke (Arion fasciatus) und Wald-Wegschnecke (Arion silvaticus) umstritten, da sich weder in der Genitalanatomie noch durch DNA-Untersuchungen konsistente Unterschiede zeigen.

Pfeil   Aufnahmen von Wegschnecken der Untergattung Carinarion:
1280x1024

1920x1200

Gattung Arion, Untergattung Kobeltia:


Gemeine Wegschnecke (Arion distinctus)
Körperlänge bis 40 mm, gelegentlich bis 50 mm.
Körperfarbe von Gelb- bis Braungrau, mit dunkler Seitenbinde.
Schild (Mantel) wie Körper, mit dunkler, das Atemloch umfassender Binde.
Sohle gelb bis orangefarben.

Gartenwegschnecke (Arion hortensis)
Körperlänge bis 40 mm, gelegentlich bis 50 mm.
Körperfarbe von Dunkelblau bis Schwarz, mit blauschwarzer Seitenbinde.
Schild (Mantel) wie Körper, mit blauschwarzer Binde über dem Atemloch.
Sohle bräunlichgelb, dunkelgelb bis orange.

Eine zweifelsfreie Abgrenzung zwischen der Gemeinen Wegschnecke (Arion distinctus) und der Gartenwegschnecke (Arion hortensis) ist nur über die Anatomie der Geschlechtsorgane oder über die DNA möglich.

Pfeil   Aufnahmen von Wegschnecken der Untergattung Kobeltia:
aktualisiert1280x1024

aktualisiert1920x1200

Gattung Arion, Untergattung Mesarion:


Braune Wegschnecke (Arion fuscus)
Hellbraune Wegschnecke (Arion subfuscus)
Körperlänge bis 70 mm.
Körperfarbe von Ockergelb über Rotgelb, Orange, Rotbraun und Dunkelbraun bis Grau und Schwarz, meist mit dunklerer Seitenbinde.
Schild (Mantel) wie Körper, meist mit dunkler, das Atemloch umfassender Binde.
Sohle von Weisslich über Crèmefarben bis Hellgrau.

Eine zweifelsfreie Abgrenzung zwischen der Braunen Wegschnecke (Arion fuscus) und der Hellbraunen Wegschnecke (Arion subfuscus) ist nur über die Anatomie der Geschlechtsorgane oder über die DNA möglich.
Untersuchungen mittels Klassifizierung durch DNA-Taxonomie zeigen, dass insbesondere Arion subfuscus ein Artenkomplex ist.

Pfeil   Aufnahmen von Wegschnecken der Untergattung Mesarion:
1280x1024

1920x1200