Hinweise und Navigation

Hinweis: Diese Seite ist Teil einer Webseite mit Aufnahmen von Tieren. Über einen Suchdienst hierher gelangt, kann die vollständige Seite unter Fotos von Blumen und Tieren aufbereitet werden.


Pfeil Einleitung Pfeil gesamten Bildbestand durchsehen Pfeil Auswahl Klasse, Familie oder Gattung


Einleitung

Über diese Seite ist der direkte Zugriff auf die während meiner Touren und Streifzüge aufgenommenen Tierbilder realisiert. Im Zentrum stehen dabei die Gewährleistung der Übersicht sowie das unkomplizierte und rasche Wiederfinden einzelner Aufnahmen.
Es ist nicht mein Ziel, eine umfassende Foto-Datenbank über die Tiere der Alpen aufzubauen - dafür sind im Internet bereits hervorragende Quellen vorhanden. Die Aufnahmen sind deshalb auch nicht separat getextet, es werden lediglich die jeweiligen Seiten der Tour aufbereitet.

Die Tierbilder sind nach Klasse, Ordnung, Familie, Gattung und Art der Systematik der Tiere angeordnet.

Über die Links unter den hierarchischen Ebenen werden sofern vorhanden die entsprechenden Seiten des Wikipedias aufbereitet.
Über den Link unter 'Datum' wird sofern möglich die entsprechende Tour mit allen Aufnahmen aufbereitet. Dort ist jeweils auch eine Übersichtskarte mit den Aufnahmestandorten integriert.
Über den Link unter 'Regionale Informationen' werden sofern vorhanden Informationen von
karch.ch (Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz ) oder von vogelwarte.ch (Schweizerische Vogelwarte Sempach, gemeinnützige Stiftung für Vogelkunde und Vogelschutz) aufbereitet.

Ich bin weder Zoologe noch Botaniker, sondern lediglich interessierter Naturfreund. Tierbeschreibungen erfolgen deshalb nach bestem Wissen überwiegend auf Grundlage von Fachwerken und von im Internet veröffentlichten Informationen vertrauenswürdiger Stellen, ergänzt durch eigene Beobachtungen, Erfahrungen und angeeignetes Wissen.
Die aufgeführten Werte unter Informationen zum Tier sind als Rahmenangaben zu verstehen. Sie decken die Hauptvorkommnisse, die grosse Mehrheit ab. Es können aber durchaus auch Werte ausserhalb der angegebenen Bereiche auftreten.

Bei Aufnahmen ab Mitte Juni 2016 kann unter 'Details zur Aufnahme' (Kamera-Symbol links des Fotos) zusätzlich die Fundstelle, respektive der Aufnahmestandort über die LKS oder Google Maps aufbereitet werden.
Beachtet bitte beim Betrachten oder Fotografieren von Tieren die nachfolgenden Hinweise: Entsprechendes Verhalten trägt dazu bei, dass sich auch kommende Generationen noch an der einzigartigen und vielfältigen Fauna im Alpenraum erfreuen können.


Hanspeter Willi, im Sommer 2014
letzte Änderung: 6.9.2018


Systematik der vielzelligen Tiere

Die Systematik der vielzelligen Tiere im Bereich der Landwirbeltiere sieht folgendermassen aus:

Quelle: Wikipedia


Status IUCN, Rote Listen

Die IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources, Weltnaturschutzunion) ist eine internationale Organisation, deren Aufgabe die Koordination des weltweiten Naturschutzes ist. Bekannt ist sie durch die Herausgabe der Roten Liste gefährdeter Arten und die Kategorisierung von Schutzgebieten.

Seit 1962 führt die IUCN die internationale Rote Liste gefährdeter Tier- und Pflanzenarten.
Sie unterscheidet folgende Gefährdungsstufen: Alle Vögel und fast alle Säugetiere wurden seither mit einem Status versehen. Bei den wirbellosen Tieren ist dies bisher nur bei wenigen Tausend Arten geschehen.
Im Jahre 1998 wurden auch erstmals Pflanzen aufgenommen.

Von Staaten oder Bundesländern für ihr Gebiet herausgegebene Rote Listen haben einen regionalen Bezug und dadurch eine andere Bedeutung als die internationalen Roten Listen der IUCN. Sie können auf geografische Besonderheiten eingehen und ermöglichen dem Artenschutz vor Ort eine umfassendere Darstellung.

In der Schweiz veröffentlicht das Bundesamt für Umwelt (BAFU) die nationalen Roten Listen.
In Deutschland werden die nationalen Roten Listen vom Bundesamt für Naturschutz in Bonn herausgegeben. Alle Bundesländer veröffentlichen eigene Rote Listen, sie werden von den für Umwelt- und Naturschutz zuständigen Ministerien oder Landesbehörden herausgegeben.
In Österreich werden die nationalen Roten Listen vom Umweltbundesamt herausgegeben. Mehrere österreichische Bundesländer veröffentlichen regionale Rote Listen.


Mit den Aufnahmen der
ersten Familie beginnen.

Hinweis: Über Pfeil nächste Familie Pfeil oder Pfeil vorige Familie Pfeil im linken Frame kann anschliessend der gesamte Bildbestand durchgesehen werden.


Wolfspinne (Trochosa spec.) Goldglänzender Laufkäfer (Carabus auronitens) Roter Apollo (Parnassius apollo) Posthornschnecke (Planorbarius corneus) Seefrosch (Pelophylax ridibundus oder Rana ridibunda) Kreuzotter (Vipera berus) Stockente (Anas platyrhynchos) Rotfuchs (Vulpes vulpes)

Metazoa (Vielzellige Tiere)
Kennzeichen der Metazoa ist nebst dem Umstand, dass sie aus mehreren Zellen aufgebaut sind, auch die Differenzierung und Spezialisierung dieser Zellen. Heute sind 1,2 Millionen Arten bekannt. Davon machen die Gliederfüsser (Arthropoda) mit etwa einer Million über 80 % aus, innerhalb der Gliederfüsser stellen die Käfer und die Schmetterlinge zusammen die Hälfte der Arten. Gliederfüsser und Weichtiere, mit 100'000 Arten der zweitartenreichste Stamm, umfassen 90 % der heute lebenden Arten. Die Wirbeltiere stellen 5 % des Artenreichtums der Tierwelt.

Zu den Aufnahmen innerhalb der Klasse oder Ordnung:

Hinweis: Über Pfeil nächste Familie Pfeil oder Pfeil vorige Familie Pfeil im linken Frame kann anschliessend der Bildbestand durchgesehen werden.

Zu den Aufnahmen innerhalb der Familie oder Gattung:

Pfeil
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Z Pfeil

Familie (deutsche Bezeichnung) Gattung (deutsche Bezeichnung) Familie (wissenschaftlicher Name) Gattung (wissenschaftlicher Name)
A Ackerschnecken (Agriolimacidae)

Acrididae (Acrididae)

Ameisenwespen (Mutillidae)
Abax (Abax)

Acronicta (Acronicta)

Adonislibellen (Pyrrhosoma)

Aegopinella (Aegopinella)

Aegosoma (Aegosoma)

Aglais (Aglais)

Agrilus (Agrilus)

Agrius (Agrius)

Aix (Aix)

Alcis (Alcis)

Amata (Amata)

Anastrangalia (Anastrangalia)

Anguis (Anguis)

Anoplotrupes (Anoplotrupes)

Araschnia (Araschnia)

Arctia (Arctia)

Ardea (Ardea)

Argiope (Argiope)

Arianta (Arianta)

Arion (Arion)

Azurjungfern (Coenagrion)
Acrididae (Acrididae)

Aeshnidae (Edellibellen)

Agelenidae (Trichterspinnen)

Agriolimacidae (Ackerschnecken oder Kleinschnegel)

Anatidae (Entenvögel)

Anguidae (Schleichen)

Araneidae (Echte Radnetzspinnen)

Ardeidae (Reiher)

Arionidae (Wegschnecken)

Ascalaphidae (Schmetterlingshafte)
Abax (Abax)

Acronicta (Acronicta)

Aegopinella (Aegopinella)

Aegosoma (Aegosoma)

Aglais (Aglais)

Agrilus (Agrilus)

Agrius (Agrius)

Aix (Aix)

Alcis (Alcis)

Amata (Amata)

Anas (Eigentliche Enten)

Anastrangalia (Anastrangalia)

Anax (Königslibellen)

Anguis (Anguis)

Anoplotrupes (Anoplotrupes)

Araneus (Kreuzspinnen)

Araschnia (Araschnia)

Arctia (Arctia)

Ardea (Ardea)

Argiope (Argiope)

Arianta (Arianta)

Arion (Arion)
B Baldachinspinnen (Linyphiidae)

Baumwanzen (Pentatomidae)

Bernsteinschnecken (Succineidae)

Binsenjungfern (Lestidae)

Bläulinge (Lycaenidae)

Blatthornkäfer (Scarabaeidae)

Blutströpfchen (Zygaenidae)

Blutzikaden (Cercopidae)

Bockkäfer (Cerambycidae)

Bremsen (Tabanidae)

Buckelzikaden (Membracidae)

Buckelzirpen (Membracidae)

Buntkäfer (Cleridae)
Bänderschnecken (Cepaea)

Balkenschröter (Dorcus)

Bienenameisen (Mutilla)

Bienenwespen (Mutilla)

Blässhühner (Fulica)

Blaupfeile (Orthetrum)
Bovidae (Hornträger oder Rinderartige)

Bradybaenidae (Strauchschnecken)

Bufonidae (Kröten)

Buprestidae (Prachtkäfer)
Bufo (Echte Kröten)
C Calopteryx (Calopteryx)

Campaea (Campaea)

Cantharis (Cantharis)

Carpocoris (Carpocoris)

Cercopis (Cercopis)

Cervus (Cervus)

Cetonia (Cetonia)

Cicindela (Cicindela)

Coccinella (Coccinella)

Coenonympha (Coenonympha)

Colias (Colias)

Cordulegaster (Cordulegaster)

Cteniopus (Cteniopus)
Calopterygidae (Prachtlibellen)

Canidae (Hunde)

Cantharidae (Weichkäfer oder Soldatenkäfer)

Carabidae (Laufkäfer)

Cerambycidae (Bockkäfer)

Cercopidae (Blutzikaden)

Cervidae (Hirsche oder Geweihträger)

Clausiliidae (Schliessmundschnecken)

Cleridae (Buntkäfer)

Clubionidae (Sackspinnen)

Coccinellidae (Marienkäfer)

Coenagrionidae (Schlanklibellen)

Colubridae (Nattern)

Cordulegastridae (Quelljungfern)

Corvidae (Rabenvögel)

Cricetidae (Wühler)

Curculionidae (Rüsselkäfer)
Calopteryx (Calopteryx)

Campaea (Campaea)

Cantharis (Cantharis)

Capra (Ziegen)

Carabus (Echte Laufkäfer oder Grosslaufkäfer)

Carpocoris (Carpocoris)

Cepaea (Bänderschnecken)

Cercopis (Cercopis)

Cervus (Cervus)

Cetonia (Cetonia)

Cicindela (Cicindela)

Clubiona (Eigentliche Sackspinnen)

Clytus (Widderböcke)

Coccinella (Coccinella)

Coenagrion (Azurjungfern)

Coenonympha (Coenonympha)

Colias (Colias)

Cordulegaster (Cordulegaster)

Coronella (Glattnattern oder Schlingnattern)

Corvus (Raben und Krähen)

Cteniopus (Cteniopus)
D Deckennetzspinnen (Linyphiidae)

Dickkieferspinnen (Tetragnathidae)

Dickkopffalter (Hesperiidae)

Dunkelkäfer (Tenebrionidae)
Decticus (Decticus)

Deroceras (Deroceras)

Diaea (Diaea)
Decticus (Decticus)

Deroceras (Deroceras)

Diaea (Diaea)

Dorcus (Balkenschröter oder Zwerghirschkäfer)
E Echte Eidechsen (Lacertidae)

Echte Frösche (Ranidae)

Echte Grillen (Gryllidae)

Echte Kröten (Bufo)

Echte Radnetzspinnen (Araneidae)

Echte Salamander und Molche (Salamandridae)

Ectobiidae (Ectobiidae)

Edelfalter (Nymphalidae)

Edellibellen (Aeshnidae)

Entenvögel (Anatidae)

Eulenfalter (Noctuidae)
Echte Frösche (Rana)

Echte Hasen (Lepus)

Echte Laufkäfer (Carabus)

Echte Ottern (Vipera)

Ectobius (Ectobius)

Eigentliche Enten (Anas)

Eigentliche Sackspinnen (Clubiona)

Eigentliche Salamander (Salamandra)

Eigentliche Streckerspinnen (Tetragnatha)

Eratigena (Eratigena)

Euomphalia (Euomphalia)

Euplagia (Euplagia)

Euproctis (Euproctis)

Europäische Wassernattern (Natrix)

Euthrix (Euthrix)
Ectobiidae (Ectobiidae)

Enidae (Vielfrassschnecken oder Turmschnecken)

Erinaceidae (Igel)
Ectobius (Ectobius)

Elaphrus (Raschkäfer oder Uferläufer)

Eratigena (Eratigena)

Erinaceus (Kleinohrigel)

Euomphalia (Euomphalia)

Euplagia (Euplagia)

Euproctis (Euproctis)

Euthrix (Euthrix)
F Fasanenartige (Phasianidae)

Federlibellen (Platycnemididae)

Fensterfleckchen (Thyrididae)

Feuerwanzen (Pyrrhocoridae)
Fruticicola (Fruticicola) Fruticicola (Fruticicola)

Fulica (Blässhühner)
G Geweihträger (Cervidae)

Glanzschnecken (Oxychilidae)

Glattfusshühner (Phasianidae)

Glucken (Lasiocampidae)
Gemsen (Rupicapra)

Glattnattern (Coronella)

Gonepteryx (Gonepteryx)

Graphosoma (Graphosoma)

Grosslaufkäfer (Carabus)

Grünfrösche (Pelophylax)

Gryllus (Gryllus)
Geometridae (Spanner)

Geotrupidae (Mistkäfer)

Gryllidae (Echte Grillen)
Gonepteryx (Gonepteryx)

Graphosoma (Graphosoma)

Gryllus (Gryllus)
H Hasen (Leporidae)

Hirsche (Cervidae)

Hörnchen (Sciuridae)

Hornträger (Bovidae)

Hunde (Canidae)
Halsbandeidechsen (Lacerta)

Harmonia (Harmonia)

Heidelibellen (Sympetrum)

Helicodonta (Helicodonta)

Helix (Helix)

Heupferde (Tettigonia)

Huschspinnen (Micrommata)

Hygromia (Hygromia)

Hylobius (Hylobius)
Helicidae (Schnirkelschnecken)

Helicodontidae (Riemenschnecken)

Hepialidae (Wurzelbohrer)

Hesperiidae (Dickkopffalter)

Hygromiidae (Laubschnecken)
Harmonia (Harmonia)

Helicodonta (Helicodonta)

Helix (Helix)

Hygromia (Hygromia)

Hylobius (Hylobius)
I Igel (Erinaceidae) Ichthyosaura (Ichthyosaura)

Iphiclides (Iphiclides)
Ichthyosaura (Ichthyosaura)

Iphiclides (Iphiclides)

Ischnura (Pechlibellen)
K Kieferspinnen (Tetragnathidae)

Kleinschnegel (Agriolimacidae)

Krabbenspinnen (Thomisidae)

Kröten (Bufonidae)

Kurzflügler (Staphylinidae)

Kurzlibellen (Libellulidae)
Kleinohrigel (Erinaceus)

Königslibellen (Anax)

Krähen (Corvus)

Kreuzspinnen (Araneus)
L Laubschnecken (Hygromiidae)

Laufkäfer (Carabidae)
Laciniaria (Laciniaria)

Laothoe (Laothoe)

Lasiocampa (Lasiocampa)

Lehmannia (Lehmannia)

Leiobunum (Leiobunum)

Libelloides (Libelloides)

Libellula (Libellula)

Limax (Limax)

Lucanus (Lucanus)

Lycaena (Lycaena)

Lymantria (Lymantria)

Lymnaea (Lymnaea)
Lacertidae (Echte Eidechsen)

Lasiocampidae (Glucken oder Wollraupenspinner)

Leporidae (Hasen)

Lestidae (Teichjungfern oder Binsenjungfern)

Libellulidae (Segellibellen oder Kurzlibellen)

Limacidae (Schnegel)

Linyphiidae (Baldachinspinnen oder Deckennetzspinnen)

Lucanidae (Schröter)

Lycaenidae (Bläulinge)

Lycosidae (Wolfspinnen)

Lymnaeidae (Schlammschnecken)
Lacerta (Halsbandeidechsen)

Laciniaria (Laciniaria)

Lagopus (Schneehühner)

Laothoe (Laothoe)

Lasiocampa (Lasiocampa)

Lehmannia (Lehmannia)

Leiobunum (Leiobunum)

Lepus (Echte Hasen)

Leucorrhinia (Moosjungfern)

Libelloides (Libelloides)

Libellula (Libellula)

Limax (Limax)

Lucanus (Lucanus)

Lycaena (Lycaena)

Lymantria (Lymantria)

Lymnaea (Lymnaea)
M Mantidae (Mantidae)

Marienkäfer (Coccinellidae)

Mistkäfer (Geotrupidae)
Mantis (Mantis)

Marpissa (Marpissa)

Mauereidechsen (Podarcis)

Melanargia (Melanargia)

Meloe (Meloe)

Misumena (Misumena)

Mitopus (Mitopus)

Monachoides (Monachoides)

Monochamus (Monochamus)

Moosjungfern (Leucorrhinia)

Murmeltiere (Marmota)
Mantidae (Mantidae)

Meloidae (Ölkäfer)

Membracidae (Buckelzikaden oder Buckelzirpen)

Mutillidae (Ameisenwespen)
Mantis (Mantis)

Marmota (Murmeltiere)

Marpissa (Marpissa)

Melanargia (Melanargia)

Meloe (Meloe)

Micrommata (Huschspinnen)

Misumena (Misumena)

Mitopus (Mitopus)

Monachoides (Monachoides)

Monochamus (Monochamus)

Montifringilla (Schneefinken)

Mutilla (Bienenameisen oder Bienenwespen)

Myodes (Rötelmäuse)
N Nattern (Colubridae) Nemobius (Nemobius)

Neriene (Neriene)

Nymphalis (Nymphalis)
Noctuidae (Eulenfalter)

Nymphalidae (Edelfalter)
Natrix (Europäische Wassernattern)

Nemobius (Nemobius)

Neriene (Neriene)

Nymphalis (Nymphalis)
O Ölkäfer (Meloidae)

Ottern (Viperidae)
Ocypus (Ocypus)

Oedipoda (Oedipoda)

Oxythyrea (Oxythyrea)
Oxychilidae (Glanzschnecken) Ocypus (Ocypus)

Oedipoda (Oedipoda)

Orthetrum (Blaupfeile)

Oxymirus (Schulterböcke)

Oxythyrea (Oxythyrea)
P Prachtkäfer (Buprestidae)

Prachtlibellen (Calopterygidae)
Pachytodes (Pachytodes)

Papilio (Papilio)

Parnassius (Parnassius)

Pechlibellen (Ischnura)

Pentatoma (Pentatoma)

Phalangium (Phalangium)

Pholcus (Pholcus)

Phyllopertha (Phyllopertha)

Picromerus (Picromerus)

Pinselkäfer (Trichius)

Pisaura (Pisaura)

Planorbarius (Planorbarius)

Planorbis (Planorbis)

Platycnemis (Platycnemis)

Poecilus (Poecilus)

Polygonia (Polygonia)

Polyommatus (Polyommatus)

Psyllobora (Psyllobora)

Pyrrhocoris (Pyrrhocoris)
Papilionidae (Ritterfalter)

Passeridae (Sperlinge)

Pentatomidae (Baumwanzen)

Phalangiidae (Schneider)

Phasianidae (Fasanenartige oder Glattfusshühner)

Pholcidae (Zitterspinnen)

Pieridae (Weisslinge)

Pisauridae (Raubspinnen)

Planorbidae (Tellerschnecken)

Platycnemididae (Federlibellen)

Pyrrhocoridae (Feuerwanzen)
Pachytodes (Pachytodes)

Papilio (Papilio)

Parnassius (Parnassius)

Pelophylax (Wasserfrösche oder Grünfrösche)

Pentatoma (Pentatoma)

Phalangium (Phalangium)

Pholcus (Pholcus)

Phyllopertha (Phyllopertha)

Picromerus (Picromerus)

Pisaura (Pisaura)

Planorbarius (Planorbarius)

Planorbis (Planorbis)

Platycnemis (Platycnemis)

Podarcis (Mauereidechsen)

Poecilus (Poecilus)

Polygonia (Polygonia)

Polyommatus (Polyommatus)

Psyllobora (Psyllobora)

Pyrrhocoris (Pyrrhocoris)

Pyrrhosoma (Adonislibellen)
Q Quelljungfern (Cordulegastridae)
R Rabenvögel (Corvidae)

Rallen (Rallidae)

Raubspinnen (Pisauridae)

Raubwanzen (Reduviidae)

Reiher (Ardeidae)

Riemenschnecken (Helicodontidae)

Riesenkrabbenspinnen (Sparassidae)

Rinderartige (Bovidae)

Ritterfalter (Papilionidae)

Rüsselkäfer (Curculionidae)
Raben (Corvus)

Raschkäfer (Elaphrus)

Reduvius (Reduvius)

Rhaphigaster (Rhaphigaster)

Rhynocoris (Rhynocoris)

Rötelmäuse (Myodes)

Rutpela (Rutpela)
Rallidae (Rallen)

Ranidae (Echte Frösche)

Reduviidae (Raubwanzen)
Rana (Echte Frösche)

Reduvius (Reduvius)

Rhaphigaster (Rhaphigaster)

Rhynocoris (Rhynocoris)

Rupicapra (Gemsen)

Rutpela (Rutpela)
S Sackspinnen (Clubionidae)

Schlammschnecken (Lymnaeidae)

Schlanklibellen (Coenagrionidae)

Schleichen (Anguidae)

Schliessmundschnecken (Clausiliidae)

Schmetterlingshafte (Ascalaphidae)

Schnegel (Limacidae)

Schneider (Phalangiidae)

Schnirkelschnecken (Helicidae)

Schröter (Lucanidae)

Schwärmer (Sphingidae)

Schwarzkäfer (Tenebrionidae)

Segellibellen (Libellulidae)

Singschrecken (Tettigoniidae)

Soldatenkäfer (Cantharidae)

Spanner (Geometridae)

Sperlinge (Passeridae)

Spinnenkanker (Sclerosomatidae)

Springspinnen (Salticidae)

Strauchschnecken (Bradybaenidae)

Streckerspinnen (Tetragnathidae)
Salticus (Salticus)

Satyrus (Satyrus)

Schlingnattern (Coronella)

Schneefinken (Montifringilla)

Schneehühner (Lagopus)

Schulterböcke (Oxymirus)

Stenurella (Stenurella)

Stictocephala (Stictocephala)

Stictoleptura (Stictoleptura)

Streckerspinnen (Tetragnatha)

Succinea (Succinea)
Salamandridae (Echte Salamander und Molche)

Salticidae (Springspinnen)

Scarabaeidae (Blatthornkäfer)

Sciuridae (Hörnchen)

Sclerosomatidae (Spinnenkanker)

Sparassidae (Riesenkrabbenspinnen)

Sphingidae (Schwärmer)

Staphylinidae (Kurzflügler)

Succineidae (Bernsteinschnecken)
Salamandra (Eigentliche Salamander)

Salticus (Salticus)

Satyrus (Satyrus)

Stenurella (Stenurella)

Stictocephala (Stictocephala)

Stictoleptura (Stictoleptura)

Succinea (Succinea)

Sympecma (Winterlibellen)

Sympetrum (Heidelibellen)
T Teichjungfern (Lestidae)

Tellerschnecken (Planorbidae)

Trichterspinnen (Agelenidae)

Turmschnecken (Enidae)
Tabanus (Tabanus)

Tholera (Tholera)

Thymelicus (Thymelicus)

Thyris (Thyris)

Trichodes (Trichodes)

Triodia (Triodia)

Trochosa (Trochosa)

Tropinota (Tropinota)
Tabanidae (Bremsen)

Tenebrionidae (Schwarzkäfer oder Dunkelkäfer)

Tetragnathidae (Dickkieferspinnen, Kieferspinnen oder Streckerspinnen)

Tettigoniidae (Singschrecken)

Thomisidae (Krabbenspinnen)

Thyrididae (Fensterfleckchen)
Tabanus (Tabanus)

Tetragnatha (Eigentliche Streckerspinnen oder Streckerspinnen)

Tettigonia (Heupferde)

Tholera (Tholera)

Thymelicus (Thymelicus)

Thyris (Thyris)

Trichius (Pinselkäfer)

Trichodes (Trichodes)

Triodia (Triodia)

Trochosa (Trochosa)

Tropinota (Tropinota)
U Uferläufer (Elaphrus) Upupidae (Wiedehopfe) Upupa (Wiedehopfe)
V Vielfrassschnecken (Enidae)

Vipern (Viperidae)
Vanessa (Vanessa)

Vulpes (Vulpes)
Viperidae (Vipern oder Ottern) Vanessa (Vanessa)

Vipera (Echte Ottern)

Vulpes (Vulpes)
W Wegschnecken (Arionidae)

Weichkäfer (Cantharidae)

Weisslinge (Pieridae)

Widderchen (Zygaenidae)

Wiedehopfe (Upupidae)

Wolfspinnen (Lycosidae)

Wollraupenspinner (Lasiocampidae)

Wühler (Cricetidae)

Wurzelbohrer (Hepialidae)
Wasserfrösche (Pelophylax)

Widderböcke (Clytus)

Wiedehopfe (Upupa)

Winterlibellen (Sympecma)
X Xerolenta (Xerolenta)

Xysticus (Xysticus)
Xerolenta (Xerolenta)

Xysticus (Xysticus)
Z Zitterspinnen (Pholcidae)

Zygänen (Zygaenidae)
Zebrina (Zebrina)

Ziegen (Capra)

Zootoca (Zootoca)

Zwerghirschkäfer (Dorcus)

Zygaena (Zygaena)
Zygaenidae (Widderchen, Blutströpfchen oder Zygänen) Zebrina (Zebrina)

Zootoca (Zootoca)

Zygaena (Zygaena)